Springe zum Inhalt

Aktuelles

Ende August wurden unsere Gäste mit folgendem Brief darüber informiert, dass eine vorübergehende Verlegung des SML in andere Räumlichkeiten notwendig war.

                              Liebe Gäste des Sozialen Mittagstisches,

in den nächsten Wochen finden im Gemeindehaus der katholischen Kirche umfangreiche Bauarbeiten statt. Deshalb mussten wir uns um eine neue Ausgabestelle für unseren Mittagstisch kümmern. Die haben wir im Gemeindehaus von Sankt Nicolai in der Innenstadt von Lemgo gefunden. Unsere Essensausgabe wird also demnächst  erstmal an einem anderen Ort stattfinden. Aber wir sind weiter für Sie da.

Ab  10. September 2020 finden Sie uns im 

Gemeindehaus von St. Nicolai. Papenstr. 15

Zugang über den Kirchhof,   32657 Lemgo

Die Ausgabe findet wie jetzt auch

donnerstags von 11.30 Uhr bis 13.00 Uhr    statt.

Bitte gehen Sie über den Kirchhof zum Gemeindehaus und folgen Sie den Schildern. Denken Sie daran, Ihren Mund-Nasen-Schutz  schon draußen zu tragen. Auch die Abstände zu anderen von 1,50 m müssen Sie schon vor der Tür einhalten. Sobald die Bauarbeiten im katholischen Gemeindehaus beendet sind, ziehen wir dorthin zurück. Bis dahin sind wir der Kirchengemeinde St. Nicolai sehr dankbar. Sie hilft uns, weiter für Sie zu kochen. Wir freuen uns, wenn wir Sie und alle anderen am neuen Ort wiedersehen.

Mit  herzlichen Grüßen

Vorstand Sozialer Mittagstisch Lemgo

Am 5. September fand dann der Umzug aus den alten Räumen im Gemeindehaus Heilig Geist zum Gemeindehaus St. Nicolai statt. Viele fleißige Helfer waren dabei, um Kühlgeräte, Regale, Kochutensilien, Vorräte und viele andere Dinge, die den laufenden Betrieb ermöglichen, an Ort und Stelle zu bringen.

Inzwischen hat die Essensausgabe an unsere Gäste schon zwei Mal stattgefunden und die ehrenamtlichen Helfer und Köchinnen haben sich in den neuen Räumen im Gemeindehaus St. Nicolai eingerichtet. Dankbar, dass die Gemeinde uns so unkompliziert und schnell geholfen hat, ist die Versorgung unserer Gäste weiterhin gesichert.

Der Meinung sind auch Apotheker Ferdinand Josef Asmuth, Inhaber der Leopold - Apotheke und der Einhorn - Apotheke in Brake mit seinem Kollegen Dr. Friedrich-Wilhelm Tank. Wenn sie dann noch möglichst nachhaltig ist, wie das beim Sozialen Mittagstisch Lemgo jeden Donnerstag praktiziert wird, ist das den beiden Apothekern eine großzügige Spende in Höhe von 500 Euro wert. Der überreichte Scheck hilft dem Sozialen Mittagstisch Lemgo auch in Corona Zeiten, seinen Gästen, die nicht immer auf der Sonnenseite des Lebens stehen, laut Heike Busse (Vorsitzende SML) zumindest eine selbstgekochte Mahlzeit als „Essen to go“ zuzubereiten.

„Die Generation meiner Eltern und auch ich aus Kindertagen kennen das Gefühl, wenn Essen nicht ausreichend vorhanden ist. Das sollte hier in Lemgo keinem passieren“, meint Friedrich-Wilhelm Tank. Das Konzept, aus gespendeten Lebensmitteln eine frische vegetarische Mahlzeit, wenn vorhanden mit einer Beilage aus Fleisch, zu kochen und kostenlos an Bedürftige auszugeben, finden die beiden Apotheker gut. Hoffentlich lassen die Umstände es bald wieder zu, Gäste in gewohnter Weise zu bewirten, mit eingedeckten Tischen und in einer gemütlichen restaurantähnlichen Atmosphäre.

Wenn auch mit Einschränkungen haben wir ab Donnerstag, dem 23. April 2020 wieder mit der Ausgabe einer selbst gekochten Mahlzeit für unsere Gäste begonnen. Zunächst wurde ein Hygienekonzept für ehrenamtliche Mitarbeiter und Gäste erarbeitet, ein Zeitplan für die Ausgabe entwickelt, geeignete umweltfreundliche Gefäße und Taschen bestellt und die Kontakte zu unseren Lebensmittelspendern in Lemgo aktiviert. Für selbst genähten Mund - Nasenschutz sorgte eine kreative Dame aus unserem Team. Alle Gäste wurden schriftlich informiert und die erste Ausgabe "Essen to go" startete mit 23 Besuchern. Inzwischen sind wir wieder bei der Zubereitung von 60 Portionen angelangt. Auch den sorgsamen Umgang mit gespendeten Lebensmitteln haben wir beibehalten. Alles, was nicht verkocht werden kann, geben wir an unsere Gäste weiter und versorgen mit verbleibenden Abfällen noch den Kastanienhof in Lemgo, der diese als Tierfutter verwendet. Was im Moment noch nicht geht, aber eine wichtige Säule in unserem Konzept darstellt, ist der soziale Kontakt unter den Gästen und die gemeinsamen Mahlzeiten mit liebevoll eingedeckten Tischen in einer restaurantähnlichen Atmosphäre. Wie vor der Corona Pandemie wird das in naher Zukunft nicht möglich sein, da der Platz in unseren Räumlichkeiten begrenzt ist. Wir ehrenamtlichen Mitarbeiter hoffen darauf unsere Gäste des Sozialen Mittagstisch im kommenden Jahr wieder in gewohnter Weise bewirten zu können.

Alle Gäste, Freunde und Förderer sowie alle Helfer und Mitglieder des Sozialen Mittagstisch Lemgo sind durch Aushang, Mail, Telefon oder persönlich informiert worden, dass das Corona-Virus auch unseren Verein in seiner Arbeit zu Einschränkungen zwingt. Wir müssen leider eine Pause einlegen. Deshalb bleibt der Mittagstisch zunächst bis zum 19.April 2020 geschlossen. Das ist bedauerlich und bringt unsere Gäste zum Teil in schwierige Situationen. Aber wie alle anderen Einrichtungen und Vereine müssen wir uns an die Vorgaben der Behörden halten. An der Eingangstür zum Gemeindezentrum der Heilig Geist Gemeinde gibt es einen Aushang mit Informationen. So bleiben wir in Kontakt und informieren, wie es weiter geht. Wir hoffen unsere Gäste bald wieder begrüßen zu dürfen. BLEIBEN SIE GESUND !

2019 feierte die Firma Auto-Weege in Lemgo ihr 100-jähriges Bestehen. Zu den Feierlichkeiten verzichteten Inhaber Barbara und Joachim Weege ausdrücklich auf Geschenke und baten um Spende, unter anderem auch zu Gunsten des Sozialen Mittagstisch Lemgo. Dabei kam die stolze Summe von 4500 Euro zusammen, für die sich der Vorstand ganz herzlich beim Ehepaar Weege bedankte. Investiert wurde ein Teil der Spende in eine neue große Doppelspüle im Schnippelraum des Sozialen Mittagstischs. Da inzwischen jeden Donnerstag 70 bis 80 Portionen gekocht werden und der Platz zur Verarbeitung in der Küche für so große Mengen zu klein ist, entlastet diese Anschaffung die Küchenhelfer enorm.

Barbara und Joachim Weege mit dem Vorstand des Sozialen Mittagstisch
Neue Doppelspüle in Benutzung

Seit 2017 versorgt der Soziale Mittagstisch Lemgo seine Gäste einmal pro Woche mit einem warmen Mittagessen. Von Anfang an hat sich die Apothekerin Veronika Sage ( Aesculap- und Apotheke am Johannistor ) für die Vereinsarbeit interessiert und uns wohlwollend unterstützt. Einerseits durch den Erlös ihrer Spendensammlung zum alljährlich selbst gestalteten Kalender mit Motiven der Alten Hansestadt Lemgo und zum anderen durch ihre persönliche Spende in der Weihnachtszeit. Diese regelmäßige jährliche Zuwendung ermöglicht es uns, einen Teil unserer laufenden Fixkosten zu begleichen. Wie sehr der Umfang der Arbeit gewachsen ist, welche logistischen Herausforderungen zu bewältigen sind, aber auch wie die Zahl der Gäste und ehrenamtlichen Helfer gestiegen ist, davon konnte sich Frau Sage jetzt selbst bei einem Besuch überzeugen. Von 16 Gästen am ersten Ausgabetag ist die Besucherzahl inzwischen auf zeitweise 55 Gäste angestiegen. Im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Heilig Geist sind jeden Donnerstag viele helfende Hände für die Zubereitung eines kompletten Menüs mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert tätig. Schon vor Beginn der Essensausgabe treffen sich die Gäste bei Kaffee, Tee und Keksen an den eingedeckten Stehtischen und pflegen so auch ihre sozialen Kontakte. Dank der finanziellen Unterstützung von engagierten Lemgoer Bürgern und Institutionen ist die Arbeit des Sozialen Mittagstisch Lemgo bisher gesichert und lässt uns hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.

burst

Nachdem im letzten Jahr ein Grillfest bei unseren Gästen so große Freude ausgelöst hatte, konnten wir in diesem Sommer mit einer noch größeren Überraschung begeistern. Dank diverser Spenden wurde ein Ausflug für alle großen und kleinen Gäste, egal ob mit Rollator oder Rollstuhl in den Safaripark Stukenbrock ermöglicht. Am 6. August startete der Bus gegen 9.00 Uhr am Regenstorplatz in Lemgo. Trotz anfänglichem Regen freuten sich Gäste und Helfer auf einen schönen Tag. Bei der Ankunft im Safaripark schien dann auch die Sonne und begleitet von einem Ranger erlebten alle eine aufregende Fahrt durch das Raubtiergehege, mit vielen Informationen über die Großkatzen. Anschließend ging die Fahrt weiter und die Tierwelt der afrikanischen Savanne zog vorbei mit Watussirindern, Antilopen, Nandus, Elefanten, Zebras und den niedlichen Erdmännchen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen besuchten alle noch eine Zaubershow und konnten anschließend beim Sturm auf die Fahrgeschäfte das nachholen, was sie in ihrer Kindheit nicht kennen lernen durften. So wurden an diesem Tag verbindende Freundschaften, die in den letzten zweieinhalb Jahren entstanden waren sichtlich vertieft. Müde aber zufrieden erreichte die Gruppe gegen 17.00 Uhr Lemgo und war sich einig:" Danke für einen tollen Tag!"

Im Februar diesen Jahres feierte der Soziale Mittagstisch seinen zweiten Geburtstag. In der ersten Februarwoche 2017 öffneten wir zum ersten Mal die Türen im Gemeindehaus Heilig Geist für unsere Gäste.

Die ständig wachsende Zahl unserer Besucher, ihr Gefallen an den abwechslungsreichen und schmackhaften Menüs und der wöchentliche Austausch und die Gespräche untereinander sind auch für uns Helfer ein Ansporn und eine Freude.

Die Akzeptanz in Lemgo, in der Bevölkerung und in den Institutionen die unser Projekt unterstützen, erfüllt uns mit großer Dankbarkeit.

Ganz besonders haben wir und über die finanzielle Unterstützung vom Förderverein des Rotary-Club Lemgo-Hanse gefreut. Volker Stüer, z.Z. Präsident vom Rotary-Club Lemgo-Hanse, hat uns eine Spende in Höhe von 1000 Euro überreichte. Mit diesem Geld soll unter anderem eine Mikrowelle angeschafft werden, die sich unser Küchenteam schon lange wünscht. Immer wieder gibt es Gäste, die nicht gleich zu Beginn der Essensausgabe um 12 Uhr bei uns ankommen, weil sie noch in Sprachkursen und Schulunterricht eingebunden sind. Mit Hilfe der neuen Mikrowelle können wir auch diesen Gästen eine warme Mahlzeit servieren.

Foto Lippische-Landeszeitung

Erstmals in diesem Sommer haben alle Helfer des Sozialen-Mittagstisch-Lemgo zusammen ein Grillfest für unsere Gäste organisiert. Im Vorfeld wurde eine bunte Mischung Grillgut besorgt. Der Grill war schnell aufgebaut und wurde ganz professionell vom Ehemann unserer Köchin bedient. Bevor es um 12.00 Uhr los ging, bereiteten die Helfer aus den gespendeten frischen Lebensmittel zahlreiche Salate, leckere Dips, Brotspezialitäten und Dessert zu. Als die Gäste eintrafen, wurden sie zur allgemeinen Freude musikalisch begrüßt,von Herrn Prof. Dr. Nerreter, der mit seinem Akkordeon alle zum Mitsingen animierte.Auch das Wetter spielte mit und die Bierzeltgarnituren im Garten des Gemeindehauses Heilig Geist boten eine gelungene Alternative für Sonnenbegeisterte.

 

Nach diesem schönen Nachmittag waren sich alle einig: Nächsten Sommer gibt es wieder ein Grillfest.

 

Anfang des Sommers besuchte Harald Kaufmann, Inhaber der Firma Heizungsbau Kaufmann GmbH & Co.KG den Sozialen Mittagstisch, und zeigte sich begeistert über die Arbeit des Vereins. Vor Ort bekam er einen Einblick über den Ablauf und Umfang der Bewirtung unserer Gäste. Besonders angetan war er von der herzlichen Atmosphäre, in der sich auch unsere Gäste jeden Donnerstag bei einem Drei-Gang Menü sichtlich wohl fühlen. Durch eine großzügige Spende in Höhe von 750 Euro unterstützte Harald Kaufmann unsere Arbeit.